Konsequent Rostock! Dr. med. Helmut Schmidt

Ziele

Seit meiner Wahl im Jahre 2004 setze ich mich in der Rostocker Bürgerschaft mit der CDU Fraktion konsequent für die wirtschaftlichen Belange unserer Hansestadt sowie die Stärkung von Rostocker Unternehmen ein. In meinen Funktionen als Honorarkonsul der Tschechischen Republik und als Wirtschaftsbotschafter des Landes Mecklenburg –Vorpommern werbe ich bei nationalen und internationalen Firmen für eine Ansiedlung in Rostock. Mit meinen wirtschaftlichen Visionen möchte ich die Chancen für unsere Hansestadt deutlich verbessern und dabei auch den Landkreis mit einbeziehen, denn es gibt vieles, was beide verbindet. Für mich ist fachliche Kompetenz zum Wohle der Hansestadt wichtiger als Parteieninteressen.
Ich setze mich auch weiterhin konsequent für die Beschleunigung und Straffung von Verwaltungsabläufen ein, damit u. a. Baugenehmigungen und Ansiedlungsvorhaben zügiger bearbeitet werden. Eine Entbürokratisierung ist dringend notwendig, damit sich investitionswillige Unternehmen in Rostock ansiedeln.

Weitere wichtige Themen wie die Förderung des Tourismus, die Weiterentwicklung des Hafenstandortes Rostock und Warnemünde, insbesondere die maritime Gestaltung des Rostocker Stadthafens liegen mir besonders am Herzen. Für mich ist es selbstverständlich, dass der Flughafen Rostock-Laage zukunftsfähig entwickelt wird. Nicht nur die hiesige Wirtschaft, sondern auch alle touristischen Sparten und der gesamte Ostseeraum profitieren von dessen Image.
Auch auf dem Gebiet der Kultur sind etliche Entscheidungen zu treffen. Neben vielen künstlerischen Belangen setze ich mich besonders für die Weiterentwicklung der Rostocker Kunsthalle ein und möchte, dass sie sich zu einem Zentrum für die Kunst im osteuropäischen Raum nach 1945 etabliert.

Ich würde mir wünschen, dass die Bürgerschaft und die Verwaltung gemeinsam an einem Strang ziehen und sich verstärkt auf die Kernkompetenzen Wirtschaft, Tourismus, Handwerk und Handel sowie zukunftweisende Ansiedlungspolitik konzentrieren. Besonders in diesen Bereichen wird das Geld erwirtschaftet, welches überhaupt erst ein lebenswertes Rostock ausmacht und auch soziale und kulturelle Spielräume ermöglicht